News

Archiv
  • Echo unserer Pressekonferenz -  13.07.2024

    Echo unserer Pressekonferenz

    Großes Echo gab es bei unserer Pressekonferenz. Danke an unsere heimischen Medien. Im Bild unser Fechtsaal in der Hans Sachsgasse, damals Neugasse 1875. Das Fechtmeisterpaar ist Herr und Frau Tomazzoni in den 1920er Jahren.

    Mit einem Klick auf den Text kann die Schrift vergrößert werden.

    mehr
  • Rauhe Sitten im 17.Jahrhundert. -  10.07.2024

    Rauhe Sitten im 17.Jahrhundert.

    Nach dem Tod Felders 1642 bewarben sich ein Franzose und ein Deutscher um die Fechtmeisterstelle, wobei tatsächlich noch mit den Waffen gekämpft wurde. Michael Mette gewann gegen Johann Schlann, der sich daraufhin nach Italien wandte, aber kurze Zeit später wohl aus Erfolglosigkeit zurückkehrte und wiederholt Bittgesuche einreichte.
    Eine Tradition seit damals (?): Aber auch dem damaligen landschaftlichen Fechtmeister M. Mette erging es nicht sehr gut, denn seine wiederholten Bittgesuche an die Stände geben davon Zeugnis, dass er mit finanziellen Kalamitäten zu kämpfen hatte. Übrigens wurde der Name des Franzosen "eingesteirischt", eigentlich schrieb er sich Metais...
    Foto: Fechtsaal der landschaftlichen Fechtschule in der Hans Sachs Gasse 1, damals die Neugasse
    Übrigens der Kartenverkauf für die Fechtgala läuft, wir würden uns sehr freuen, wenn viele unsere Exmitglieder dabei sein wollen. Nehmt mit uns Kontakt auf. Unser Fechtturnier wird auch wieder auf StreamsterTV zusehen sein, live dabei sein ist aber alles.


  • Unsere Serie - 400 Jahre Fechtgeschichte 1 -  08.07.2024

    Unsere Serie - 400 Jahre Fechtgeschichte 1

    400 Jahre Fechtschule, der zweitälteste Fechtclub der Welt hatte am 6.Juli Geburtstag. Mittels Verordnung im Jahre 1623 wurde im damaligen Herzogtum Steyr die Gründung einer landschaftlichen Fechtschule festgelegt. Am 6.Juli 1624 war es dann soweit. Ein gewisser Andreas Felder musste um ein Jahressalär von 400 Gulden einen Fechtsaal mieten, Waffen beschaffen und für sonstige Erfordernisse aufkommen (aus den Schriften des Dr. J.Feeder 1905). Seit damals kann die Geschichte der Grazer Fechtschule von der landschaftlichen Fechtschule und in Folge Steiermärkischen Landesfechtclubs bis zum heutigen Tage lückenlos aufgezeigt werden.

    Zweimal wird das Jubiläum vom Club noch intensiv gefeiert werden, am 21./22. September beim Grazer Messepokal und am 8.Oktober mit einer Fechtgala. Der Kartenverkauf für die Fechtgala läuft bereits. An unsere Mitglieder und Fanclubs wurde bereits ein Link für die Reservierung bzw. Kauf der Karten, zugeschickt. Für alle weiteren Exmitglieder, bzw. Freunde unseres Clubs, bitten wir uns ein kurzes Mail zuzusenden.


  • Pressekonferenz für unsere 400 Jahrefeier. -  07.07.2024

    Pressekonferenz für unsere 400 Jahrefeier.

    Pressekonferenz im Landhaushof anlässlich unseres 400 jährigen Jubiläums mit Landesrat Kornhäusl und Stadtrat Hohensinner und unserem Team. Und mit einem Herausforderer aus dem Zeughaus.

    Unsre nächsten Programmpunkte: 21./22.September 43.Grazer Messepokal, alle Altersklassen Florett, und dann am 8.Oktober die große Fechtgala, Kartenverkauf läuft.

    mehr
  • Beim Augartenfest dabei -  07.07.2024

    Beim Augartenfest dabei

    Bestens motiviert agierte unser junges Übungsleiterteam beim diesjährigen Augartenfest, um Werbung für unseren Sport zu machen. Jetzt geht es zwar in die Sommerpause, aber rechtzeitig Anfang Oktober werden wieder unsere Kurse anlaufen. Ab 2.Oktober für Florett, ab 1.Oktober Säbel. Und am 8.Oktober finden wir uns dann bei unserer Fechtgala zur Feier 400 Jahre Fechtschule ein. Kartenverkauf läuft.

    Zuvor wird es mit dem Grazer Messepokal am 21.September auch auf der Fechtbahn weitergehen! In allen Altersklassen werden im Forett die Klingen gekreuzt.


  • Clubturnier 2024 -  04.07.2024

    Clubturnier 2024

    Traditionell haben wir unsere Clubturniersieger bei unserem Sommerfest geehrt. Diesmal feierten wir im Cafe Rosenhain mit einem Grillfest für die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zwei Drittel der Kosten übernahm dabei der Fechtclub. Die Verlosung des Nenngelds in der Höhe von 153 Euro gewann Marie Fabianek. Gratulation.

    Unsere Sieger

    gesamt: Leonardo della Pietra, Marie Fabianek, Florett: Thomas Macher, Marie Fabianek, Säbel: Nikola Kapralov, Ines Kirsten, Degen: Leonardo Della Pietra, Gloria Legac

    Jugend Forgeschrittene: Georg Steinberger, Johanna Stoppacher, Jugend Anfänger: Matthias Reinprecht, Linda Rappolt

    mehr
  • Georg doppelt nach, Bronze mit dem Degen -  01.07.2024

    Georg doppelt nach, Bronze mit dem Degen

    Die Ungewißheit, wie könnte der Tag in der zweiten Waffe ablaufen, war für Georg Steinberger recht rasch geklärt. Im ersten Gefecht gab es noch ein Abstimmungsproblem, dann lief es wie geschmiert, drei zu Nullsiege und ein 4:1 ergaben, über alle 5 Runden gesehen, Platz 2 in der Direkten! Mit Freilos und 2 Siegen war das Halbfinale erreicht und eine weitere Medaille im Sack.

    mehr
  • Medaillen für unsere Jugend -  01.07.2024

    Medaillen für unsere Jugend

    Tag eins ging eindeutig an die Jugend C. Zweimal wurde Silber geholt! Bei den Burschen, die in der Früh begannen, gab es weder für Georg Steinberger noch Nimbaly Rauter eine Niederlage in der Runde. Als 2 und 3 gesetzt ging es in die Direkte, die Georg bis zum Finale durchzog und auch da nur mit 8:10 bezwungen werden konnte. Und auch Nimbaly setzte seine Ausgangsposition nahezu perfekt durch und ließ Platz 5 anschreiben. Ähnlich gut begann Clara Tilp mit 4/2 in der Runde, Heldentat dann im Halbfinale mit einem Sieg gegen die Nummer zwei. Damit stand auch sie im Finale. Noch besser begann Marie Kogelnik, sie focht sich mit 5/1 Siegen auf den 3.Platz für die Direkte, verlor dann aber überraschend im ersten Gefecht auf die 8.

    Gar nicht in die Gänge kamen leider unsere "B-ler". Schon nach der Runde war die Ausgangslage schwierig, mit nur 2 Siegen (Edin Muslic) bzw. je einem Sieg (Joahnna Stoppacher und Eracle Della Pietra). Entgegen den bisherigen guten vorausgegangenen Turnieren in dieser Saison blieb ihnen ein Einzug in die 8 verwehrt.

    Verstärkt mit der Weizerin Amelie Grabner gab es eine unglückliche Niederlage des Team Steiermark gegen Salzburg. 5 Mal wechselte die Führung, am Schluss gab es ein 43:45. Besser lief es für die Burschen, hier mit Florian Hartmann aus Weiz. Nach klarem Sieg und ebenso deutlicher Niederlage gegen Niederösterreich (II + I), lief es um Platz 3 gegen Kärnten optimal 45:32, Bronze für das Team.

    Premiere im Säbel. Nach langen Jahren also wieder in dieser Waffe in der Jugend dabei. Erste Erfahrungen und erste Lorbeeren. Im Einzel überzeugte Fabio Tomasi, zwei Siege in der Runde und dann leider ein 14:15 im Gefecht auf die 8. Für Jakob Preinsack und Matvii Saponenko gab es noch nichts zu ernten, Matvii hatte zuvor schon auch in der Jugend C mitgefochten und den 5.Platz dabei geerbt. Im Team zeigten sie aber schon deutlich mehr, die anfängliche verständliche Nervosität war gebändigt und sie fochten einen sehr ambitionierten Fight, das 31:45 kann sich sehen lassen und als Trostpflaster gab es eine Bronzemedaille.

    mehr
  • Aktion mein Verein -  27.06.2024

    Aktion mein Verein

    Reiche Beute bei „I leb für meinen Verein „. Knapp 2000 Lose! Vielen Dank an alle die da mitgewirkt haben 


  • Das Beste zum Schluss -  24.06.2024

    Das Beste zum Schluss

    Fantastischer 5. Platz für unser österreichisches Damenflorett Team! 45:30 zum Auftakt gegen Israel, eigentlich knappes 36:45 im Viertelfinale gegen Italien (wenn man bedenkt wie Italien dann im Halbfinale und Finale die Gegnerinnen beherrschte, 45:17 Ungarn, 45:27 Polen), und in der Platzierungsrunde 40:24 (!) gegen Deutschland und 45:42 gegen Spanien. Von links, unsere Olivia Wohlgemuth mit Chiara Gröss, Lilli Brugger, Freya Cenker und Nationaltrainer Moritz Hinterseer.


Im Gästebuch blättern   Zurück | 1 | 2 | |